16.11.2021 Karl Lauterbach warnt vor Delta- Variante in Windows 11

Bild Urheberrecht, Oben : Volkmar Ortlepp

Vorsicht Satire !

Im Bangalore, Silicon Vally, India sind die ersten elektronischen Corona-Viren im neuen Betriebssystem Windows 11 festgestellt worden.

Anders als das bisherige auf Tiere und Menschen spezialisierte Virus löst die elekronische Variante von Corona eine physikalische Zersetzung von Miroprozessoren aus.

Die Schaltkreise werden dabei zerstört.

Der Computer stirbt somit an Versagen durch „Auflösung der Organe.“

Nach Ablauf des Immunitätszertifikat der betroffenen Rechner benötigen Windows 11 Rechner nach 3 Monaten eine dringende Boosterung mit Kaspersys neuer Boostersoftware Antika.

Die Booster Software Antika wurde im Eilverfahren entwickelt und erhielt am 11.11.2021 eine Notfallzulassung durch den Chaos Computer Club (CCC) in Hamburg.

Kritik, die Boostersoftware wäre im Eilverfahren entwickelt worden, Tests insbesonde mit älterer Hardware wären nicht durchgeführt worden wies der CCC zurück.

„Antika ist Sicher und hochwirksam. Es verhindert viele Infektionen und schützt vor schweren Beschädigungen der CPU. “

Nach unbestätigten Angaben aus Bangalore soll die elektronische Delta-Variante von Covid 19 vierzig mal ansteckender als die bisherige Alpha-Variante von Covid 19 sein. Es wird zudem über den Lüfter der CPU als Grahenoxidstaub im Raum verteilt.

Noch ist unklar, in wie weit der Graphenoxidstaub über Anlagerung an USB-Schnittstellen auch andere Rechner sowie per Bluetooth und WLAN fremde Rechner infizieren kann.

Der Gesundheitsexperte der SPD, Karl Lauterbach fordert die Maskenpflicht für USB-Schnittstellen.

Außerdem fordert er eine 2G Regelung für Laptops in Bussen und Bahnen.

Hier sollen ab sofort nur noch Geimpfte und Genesene Laptops mitgenommen werden.

Karl Lauterbach :

„Nur die konsequente Anwendung der 2G Regelung in Bussen und Bahnen kann unzählige Laptops vor dem plötzlichen Herztod retten.“

„Lassen Sie Ihr Laptop impfen. Sie schützen Ihr Laptop und die Computer anderer“

Karl Lauterbach (Politiker, 1963), MdL SPD-Bundestagsfraktion, Deutscher Bundestag, Berlin, Februar 2020

Bild: Martin Kraft (photo.martinkraft.com)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
via Wikimedia Commons

Ungeimpfte Laptops können die Kunden auf den Wartebänken der Haltestellen ablegen und entsorgen.

Da diese infiziert seien sollten diese möglichst erst nach einer vierzehntägigen Quarantäne von den Abfallbetrieben entsorgt werden.

Alternativ können Laptos mit dem von Christian Drosten (Junior) entwickelten CRP-Test freigetestet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.