(K) Eine Impf-Flatrate*

Aktuelles – Was ich am 13.05.2021 vorausgesagt habe ist Wirklichkeit :

Impfung alle sechs Monate: Endloses Impf-Abo ist in Israel beschlossene Sache

Israel zeigt wie so oft eindrücklich, was auch auf die Bürger hierzulande zukommen dürfte: Nicht nur, dass der israelische Drosten, Salman Zarka, die Bevölkerung schon Anfang September auf kommende Viertimpfungen vorbereitet hat. Mittlerweile sind generelle Auffrischungsimpfungen alle sechs Monate zur Beibehaltung der Gültigkeit des Grünen Passes Fakt. Ein Covid-Impf-Abo für die israelische Bevölkerung ist somit beschlossene Sache, ein Ende der Booster-Shots ist nicht vorgesehen.

https://report24.news/impfung-alle-sechs-monate-endloses-impf-abo-ist-in-israel-beschlossene-sache/?feed_id=5751

Vorwort :

Viele Menschen mit Grunderkrankungen oder Einschränkungen sind auf Medikamente angewiesen. Daher ist die Entwicklung von Impfstoffen vom Grundsatz her zu begrüßen. Dies gilt auch für Impfstoffe die im Zusammenhang mit Covid 19 entwickelt werden oder bereits zur Verfügung stehen. Die Einnahme von Medikamenten und Impfstoffen sollte jedoch immer im Zusammenhang des Risikos einer schweren Erkrankung abgewogen werden.

Keine Entwicklung eines Impfstoff für eine Dauerimunität

Einen Impfstoff zu entwickeln, der zu einer Dauerimmunität führt kann nicht im wirtschaftlichen Interesse der Pharmaindustrie liegen. Selbst wenn die Entwicklung des „Superimpfstoffes“ technisch möglich wäre würde dies kein wirtschaftlich handelndes Pharmazieunternehmen auf den Markt bringen. Niemand hat ein Interesse, seinen eigenen Absatzmarkt zu zerstören. Aus diesem Grund wird es keinen Impfstoff für eine Dauerimmunität geben.

Jeder Bürger hat bisher eine freie Wahl, Medikamente einzunehmen oder geimpft zu werden. Dies ist nach derzeitiger Tendenz nicht dauerhaft gewährleistet. Nachfolgend beschreibe ich eine mögliche Zukunftsvision, für die bereits jetzt die entscheidenen Grundlagen gelegt wurden oder gelegt werden.

Impf-Flatrate*

Wenn im kommenden Sommer 2021 oder 2022 die vorhandenen Corona-Impfstoffe nicht mehr wirken kommt das eigentliche Geschäftsmodell der Phamaindustrie zum tragen.

Genau wie bei einer EDV-Software können wir über eine Impf-Flatrate immer den aktuellen Impfstoff gegen Corona-Viren bekommen. Durch das jährliche Impf-Update erschließt sich ein Millarden-Markt für die Pharmaindustrie. In wie weit die Corona-Vorsorge die Krankenkassen als Regelleistungen übernehmen werden ist ungewiss.

Impf-Pakte XS,S, M, L, XL

Möglicherweise können wir, wie beim Mobilfunkvertrag eine Impf-Flatrate als Zusatzversicherung abschließen. Pakete in den Größen XS, S, M, L sowie XL wären möglich und beinhalten in den Pakteten XS umstrittende Impfstoffe mit Nebenwirkungen.

Premium Abo-Vorteile, Paket XL

Kunden des Paketes XL bekommen den Corona-Wirkstoff mit den geringsten Nebenwirkungen. Außerdem ist im Preis des Premium-Paketes bereits die Impfung zum frühestmöglichen Zeitpunkt enthalten.

Keine Maskenpflicht, keine Schnelltestpflicht

Kunden die das XL Paket wählen dürfen zudem ohne Maskenpflicht und ohne Schnelltest alle Geschäfte und Restaurants besuchen.

Impf-Pakete M, L

Kunden die die Pakete M oder L wählen einen Hohen Schutz gegen eine Corona-Infektion. Jedoch bleibt ein Restrisiko. Da eine Übertragung mit Corona-Viren nicht komplett ausgeschlossen werden kann ist eine Maskenpflicht beim Frisörbesuch sowie im OPNV obligatorisch.

Entfall der Maskenpflicht im Supermarkt bei M, L

Im Supermarkt mit Mindestabstand von 1,50 m kann diese jedoch entfallen.

Keine Vorteile bei den Pakten XS oder S

Kunden die lediglich das Paktet XS oder S wählen sind weiterhin in der Maskenpflicht und müssen im Supermarkt, beim Frisörbesuch oder im Baumarkt einen negativen Schnelltest vorweisen.

Maskenpflicht im Supermarkt bei XS, S Krankenkassenleistung ?

Jeder der im Supermarkt mit Maske angetroffen wird, wird in Zukunft entweder ein Impfgegner oder wirtschaftlich nicht in der Lage oder gewillt sein, einen Vertrag mit der Pharmaindustrie zu schließen. Dadurch steigt zusätzlich der soziale Druck ein Premium-Abo mit der Pharmaindustrie abzuschließen.

Das bereits einen wirksame Abwehr gegen Krankheiten, das Immunsystem des Menschen mit 300.000 Jahren Menschheitserfahrung vorhanden ist wird negiert. Zu groß ist das Geschäft, dass jährlich Milliarden Gewinne ermöglicht.

Das Geschäftsmodell ist auch für die privaten Krankenkassen sehr interessant. Auch hier werden sicherlich Spenden an die Volkparteien fließen um ein weiteres Geschäftsmodell zu erschließen.

*Das dieser Roman eine Erfindung mit einem Realen Hintergrund ist können Sie im Deutschen Ärtzeblatt oder alternativ bei Tagesschau.de nachlesen.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/123714/Coronaimpfstoff-EU-investiert-Milliarden-in-neuen-Biontech-Deal

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/eu-impfstoff-corona-101.html

Neuss, 13.05.2021

05.07.2021 : Die Realität überholt die Fiktion – Interview RTS Klaus Schwab vom 10.01.2016 – Microchips unter der Haut oder im Gehirn.

Der Gründer des Weltwirtschaftsforum, Klaus Schwab hat im Januar 2016 ein Interview zum Thema der Zukunft des Menschen gegeben.

Im RTS.

Radio Télévision Suisse (RTS) ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk (Radio und Fernsehen) für das französischsprachige Publikum in der Schweiz. Der Sender gehört zur Gruppe SRG SSR.

Also gewiss kein Sender der Verschwörungstheorien verbreitet. Im Interview geht Klaus Schwab davon aus, das in den kommenden 10 Jahren, also bis in das Jahr 2026 eine Verschmelzung der Menschheit mit der digitalen Welt stattgefunden hat.

Zuerst sollen Microchips in der Kleidung eingenäht werden. Später unter der Haut oder in das Gehirn.

Sie können dies nicht glauben ?

Ich bis heute Morgen auch nicht. Bis ich auf Internetseiten, die Sie nicht besuchen Hinweise fand.

Ohne Quellenangabe.

Die weitere Recherche brachte mich auf den Schweizer Sender.

Ich bin immer noch geschockt !

Der Link führt zum Original-Interview in französischer Sprache auf der Mediathek des Schweizer Fernsehen.

https://www.rts.ch/play/tv/pardonnez-moi/video/klaus-schwab?urn=urn:rts:video:7400263

Dies bedeutet nicht, das in den Impfstoffen gegen Covid 19 Microchips einhalten sind !!!

Es bedeute aber, das einer der einflussreichsten Menschen auf diesem Planeten, dem Gründer und Leiter des Weltwirtschaftsforum es für möglich hält die Menschen mit künstlicher Intelligenz zu verbinden.

Eine grausliche Vorstellung !

Neuss, 05.07.2021 Volkmar Ortlepp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.