13.12.2021 Von Klagewelle überrollt: Johnson & Johnson greift zum Trick und meldet Insolvenz an

Der Mutterkonzern in den Vereinigten Staaten mit weltbekannten Marken wie bebe, Penaten, Neutrogena Nicorette und Listerine hat Insolvenz angemeldet.

Allerdings geht es nicht darum, der der Konzern tatsächlich Pleite ist, sondern die Juristen in den Vereinigten Staaten glauben durch eine juristische Umverteilung des Kapitales des Konzernes sich Entschädigungszahlungen beim umstrittenen Gerichtsverfahren zu Babypuder entziehen zu können.

Dafür nutzt Johnson & Johnson einen juristischen Trick, der bisher nur in wenigen Bundesstaaten der USA anerkannt – und selbst dort höchst umstritten – ist.

J&J war 2018 zu einer Strafe von über 4,7 Milliarden Dollar verurteilt worden, nachdem 22 Frauen das Unternehmen wegen Eierstockkrebs, angeblich ausgelöst durch den Babypuder, verklagt hatten.